Aktuelle Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung.

Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) / Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) - Umsetzung in die Praxis

Donnerstag, 04. April 2019 , 09:00 - 17:00
H4 Hotel Frankfurt Messe, Frankfurt am Main

III. Workshop - Interaktiv !

Preis pro Teilnehmer: 750,00€ zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Weitere Informationen: 1297_PpUGV_PpSG_Frankfurt a.M._04_April_2019_II.pdf PDF Download



Beschreibung

Bitte beachten Sie:

Die Einführung der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung erfordert eine neue Art der Krankenhaussteuerung. Unsere Experten unterstützen Sie u. a. dabei im Zusammenhang mit den Pflegepersonaluntergrenzen und dem zukünftigen Pflegebudget Erlösabschläge soweit als möglich zu vermeiden.

Die Einführung der Pflegepersonaluntergrenzen im Jahr 2019 ist nur der erste Schritt, weitere pflegesensitive Bereiche werden folgen, bis das politische Ziel erreicht ist, in allen bettenführenden Abteilungen Pflegepersonaluntergrenzen einzuführen. Es ist also jetzt, aber auch mit Blick auf die kommenden Jahre wichtig und hilfreich, sich mit diesem neuen Instrument vertraut zu machen und von Experten zu erfahren, wie ein erfolgreicher Umgang mit dieser neuen Verordnung aussehen kann. Parallel zu den neuen Pflegepersonaluntergrenzen entfaltet das Pflegepersonalstärkungsgesetz seine Wirkung mit direkten Auswirkungen auf das Krankenhausbudget. Auch hier ist es wichtig, die Regelungen genau zu kennen und sich darauf einzustellen, um negative finanzielle Auswirkungen möglichst vom eigenen Krankenhaus fernzuhalten. Das gilt auch für die zwischenzeitlich von den Vertragsparteien auf Bundesebene verständigte Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung, mit der definiert wird, welche Pflegepersonalkosten im Rahmen der DRG-Kalkulation ausgliedert werden und welche Vorgaben es gibt für die Zuordnung von Pflegepersonalkosten zur unmittelbaren Patientenversorgung auf bettenführenden Stationen.

Am 25. März 2019 fand die mündliche Verhandlung bei der Schiedsstelle statt, deren Ergebnissen ebenfalls in unserem Seminar behandelt werden.

Zielgruppe:

Alle Personen, die sich mit den Inhalten des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes auseinandersetzen und mit der Umsetzung der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung im Krankenhaus betraut sind.


Moderation:

Angelika Alke
Pflegedirektorin i.R., Bremen


Referenten:

Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt (FH)
Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln

Brita Spitz, Dipl.-Kffr.
Bereichsleiterin Budgetmanagement, Sana Kliniken AG

Arne Evers, Pflegewissenschaftler
Pflegedienstleiter, St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH

Alle Referenten sind den ganzen Tag anwesend und stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung!


Sonstige Infos:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.


Leistungen:

Die Teilnahmegebühr beinhaltet aktuelle Unterlagen, Internet-Download, flexible Kaffeepausen, Mittagessen, Pausen- und Erfrischungsgetränke.

 

Ablauf:

8:30 Uhr Empfang und Begrüßungskaffee


9:00 Uhr Einführung:

Dipl.-Kffr. Roswitha Scheidweiler, Geschäftsführerin RS Medical Consult GmbH


9:10 Uhr Vormittagsprogramm: Martin Heumann

Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) – wichtige Inhalte und Folgen

  • Pflegestellenförderprogramm 2019
  • Ausgliederung der Pflege und Verhandlung eines hausindividuellen Pflegebudgets
  • Ganzhaus-Personalquotient
  • 100%ige Refinanzierung tarifbedingter Personalkostensteigerungen
  • Sonstige Inhalte des Gesetzes im Überblick


Flexible Kaffeepause am Vormittag


Diskussion und Fragen der Teilnehmer


12:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen (Stehlunch)


13:00 Uhr Nachmittagsprogramm:

Schwerpunkte Brita Spitz: Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung – wichtige Inhalte und Folgen

  • Die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung und deren Weiterentwicklung
  • Meldungen und Nachweispflichten der Pflegepersonaluntergrenzen (PpUG)
  • Inhalte und Auswirkungen der Sanktionsvereinbarung
  • Die Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung
  • Neue Datenlieferungspflichten und Schnittstellen

Schwerpunkte Arne Evers: Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung – Umsetzung in die Pflegepraxis

  • Die Stationsleitung als Steuerungszentrum
  • Welche Daten bekomme ich woher?
  • Zuständigkeiten klären – Wer meldet?
  • Haftungsproblematik
  • Wie geht es weiter mit den PpUG?
  • Welche Bezüge gibt es zum PpSG, worauf sollte man achten?
  • Welche Fördermöglichkeiten bietet das PpSG und wozu nutze ich diese?


Flexible Kaffeepause am Nachmittag


Diskussion und Fragen der Teilnehmer


ca. 17:00 Ende der Veranstaltung

 


Veranstaltungsort

H4 Hotel Frankfurt Messe, Frankfurt am Main

Oeserstraße 180
65933 Frankfurt am Main
Deutschland

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Veranstaltungen durchsuchen

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert mit unserem Newsletter.