Aktuelle Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung.

Der Pflexit - Paradigmenwechsel in der Krankenhausfinanzierung

Mittwoch, 23. Oktober 2019 , 09:00 - 17:00
Arabella Sheraton Hotel Carlton, Nürnberg

Intensiv-Seminar - Interaktiv

ab dem 2. Teilnehmer einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 750,00 zzgl. 19% MwSt.

Preis pro Teilnehmer: 850,00€ zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Weitere Informationen: 1304_Plexit_23.10.2019_Nuernberg_3.pdf PDF Download



Beschreibung

Die Ausgliederung der Pflege aus den Fallpauschalen und Verhandlung von hausindividuellen Pflegebudgets

Viele wollen es nicht glauben oder noch nicht wahrhaben:

Die Kosten für das Pflegepersonal werden zukünftig aus den DRGs ausgegliedert und stattdessen separat und neben den DRGs krankenhausindividuell refinanziert. Und zwar vollständig und im Prinzip unbegrenzt. Der DRG-Katalog wird entsprechend um die Kosten für das Pflegepersonal durch das InEK bereinigt, das bis zum 30.09.2019 einen Pflegeerlöskatalog mit bundeseinheitlichen Bewertungsrelationen je Belegungstag entwickelt. Dieser bildet dann die Grundlage für die separate Abrechnung der hausindividuellen Kosten des Pflegedienstes über einen Pflegeentgeltwert.

Mit der Wieder-Einführung des Selbstkostendeckungsprinzips in der Pflege geht der Gesetzgeber einen sehr ungewöhnlichen Schritt, der enorme finanzielle Auswirkungen auf die Krankenhäuser haben wird, wenn auch hausindividuell sehr unterschiedlich.

Dieses Seminar beleuchtet den sog. Pflexit aus unterschiedlichen Perspektiven und bietet so eine solide Grundlage, um sich auf die vor den Krankenhäusern liegenden Veränderungen einzustellen.

Zielgruppe:

Geschäftsführung, Vertreter der Ärzteschaft, betriebswirtschaftliches Controlling, Personalleiter, Personal-Controlling, Pflegedirektoren/innen, Pflegedienstleitungen, Entscheidungsträger der Krankenhäuser, der Industrie, im Reha-Bereich, der Krankenversicherungen usw.

Referenten:

Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt (FH), Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln
Aus Sicht der Krankenhäuser

Dipl.-Vw. Johannes Wolff, Referatsleiter Krankenhausvergütung, GKV-Spitzenverband, Berlin
Aus Sicht der Kostenträger

Dr. rer. nat. Michael Rabenschlag, Abteilungsleiter Ökonomie, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus GmbH (InEK GmbH), Siegburg
Aus Sicht des Systementwicklers

Folgende Aspekte werden unter anderem beleuchtet:

  • Überblick: Was ist eigentlich geplant?

  • Das Pflegebudget als neuer Verhandlungsgegenstand
    • Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung - Die wichtigsten Regelungen im Überblick
    • Herleitung der pflegebudgetrelevanten Kosten
    • Vorgaben der Selbstverwaltungspartner zur Pflegepersonalausgliederung
    • Strategische Überlegungen und mögliche Auswirkungen der
      Abgrenzungsvorgaben
    • Be- und Abrechnung des neuen Pflegeentgeltwertes
    • Droht eine Liquiditätslücke?

  • Wie wirkt das neue System?
    • Welche Häuser profitieren vom neuen System? Welche nicht? Und ist das gerecht?
    • Welche Anreize werden gesetzt? Und welche nicht?
    • Kommt überhaupt mehr Geld für die Pflege ins System?
    • Der Wirtschaftsplan 2020 – ein Blick in die Glaskugel?
    • Pflege allüberall: Die neue Transparenz in der Pflege?

  • Wie geht es weiter?
    • Grundlagenvereinbarung der Selbstverwaltungspartner
    • Die neue FPV ohne Pflege – Vereinbarung oder Verordnung?
    • Einschätzungen des InEK zur Ausgliederung der Pflege und zu den Folgen
    • Mit welchen Katalogeffekten muss man rechnen?
    • Pflegekomplexmaßnahmenscore und Dokumentation der Pflege ab 2020
    • Pflegepersonaluntergrenzen – aktueller Sachstand und Ausblick
    • Ganzhaus-Pflegepersonalquotient
    • Die neuen MD(K)-Prüfungen
    • Ist Personalbemessung die Zukunft?

 

Sonstige Informationen:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.

Leistungen:

Aktuelle Unterlagen, Internet-Download, flexible Kaffeepausen, Mittagessen, Pausen- und Seminargetränke.

 

Verlauf

08:30 Empfang und Begrüßungskaffee

09:00 Einführung und Moderation Dipl.-Kffr. Roswitha Scheidweiler, Geschäftsführerin RS Medical Consult GmbH

09:15 Vormittagsprogramm

Diskussion und Fragen der Teilnehmer 

Flexible Kaffeepause am Vormittag

12:30 – 13:30 Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr Nachmittagsprogramm

Flexible Kaffeepause am Nachmittag

 


Veranstaltungsort

Arabella Sheraton Hotel Carlton, Nürnberg

Eilgutstraße 15
90443 Nürnberg
Deutschland

Veranstaltungen durchsuchen

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert mit unserem Newsletter.