Aktuelle Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung.

Handlungsbedarf für MVZs - die geplanten Änderungen des TSVG

Dienstag, 09. April 2019 , 09:00 - 17:00
Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade, Berlin

Workshop - Interaktiv!

Ab dem 2. Teilnehmer einer Firma/Institution beträgt die Teilnahmegebühr 695,- EUR zzgl. gesetzl. MwSt.

Preis pro Teilnehmer: 795,00€ zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Weitere Informationen: 1298_Handlungsbedarf fuer MVZs_Berlin_09_April_2019_ neu.pdf PDF Download



Beschreibung

Wir freuen uns, dass Herr Dr. Orlowski, Ministerialdirektor a. D. uns noch kurzfristig seine Zusage als Referent für unsere Veranstaltung geben konnte, da seine Erläuterungen aufgrund seiner langjährigen Beteiligung an Gesetzgebungsverfahren für die Teilnehmer von großer Wichtigkeit sind.

Einführung:

Am 1. Mai 2019 soll das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) nun in Kraft treten.

Was die geplanten Neuregelungen konkret bedeuten, wie sie rechtlich zu werten sind und wie Sie sich darauf vorbereiten bzw. welche Handlungsoptionen Sie haben, wird Gegenstand des Workshops sein.

Wir werden Sie zu allen im Gesetzentwurf vorgesehenen Neuregelungen und Änderungen informieren.

Außerdem stellen wir Ihnen aktuelle Gerichtsentscheidungen im Zusammenhang mit MVZs vor und geben Hinweise zu wichtigen Regelungen in Praxisübernahmeverträgen.


Zielgruppe:

MVZ Geschäftsführer/innen, Leiter/innen von MVZs, Juristen, ärztliche Leiter/innen und Mitarbeiter/innen im Patientenmanagement sowie aus der Verwaltung von MVZs

Referenten:

Dr. iur. Ulrich Orlowski, 
Ministerialdirektor a. D., Bonn

Dr. Anke Hübner, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht - Seufert Rechtsanwälte, München
Schwerpunkte seit 12 Jahren: Gesundheitsrecht, insbesondere bundesweite Beratung von Krankenhäusern, MVZs und Vertragsärzten

Dr. Reinhard Wagner, Rechtsanwalt für Arbeits- und Gesellschaftsrecht - Seufert Rechtsanwälte, München
Schwerpunkt seit 13 Jahren: Bundesweite Beratung von Krankenhäusern, MVZs und Vertragsärzten

Thomas Pfeiffer, Geschäftsführer der Polikliniken und Medizinischen Versorgungszentren der Klinikgruppe Ernst von Bergmann, Potsdam

 
Die Referenten sind den ganzen Tag anwesend und stehen Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung!


Sonstige Infos:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.


Leistungen:

Aktuelle Unterlagen, Internet-Download, flexible Kaffeepausen, Mittagessen, Pausen- und Seminargetränke

 

Verlauf

08:30 Uhr Empfang und Begrüßungskaffee

09:00 Uhr Begrüßung und Moderation
Dipl.-Kffr. Roswitha Scheidweiler, Geschäftsführerin RS Medical Consult GmbH

09:15 Uhr Vormittagsprogramm

Dr. iur. Ulrich Orlowski, Ministerialdirektor a. D.
Dr. Anke Hübner, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
Thomas Pfeiffer, GF der Polikliniken und MVZs Klinikgruppe E. v. Bergmann

Medizinische Versorgungszentren - Neuerungen durch das TSVG
Hochbrisante und brandaktuelle Themen werden sein:

Rechtliche Aspekte und Wertung der Änderungen lt. TSVG und Konsequenzen für die Praxis und deren Handlungsoptionen daraus für das MVZ, insbesondere

  • Erhöhung der Sprechstunden
  • Gründung von MVZ – Änderungen durch das TSVG
  • Zweigpraxen - aktuelle Rechtsprechung (insb. LSG Bayern und SG Dresden) und die Änderungen durch das TSVG
  • NEU: Prüfung des Versorgungsauftrages durch die KVen - Wie gehe ich hier richtig vor?
  • Aktuelle Änderungen in der Bedarfsplanung

Flexible Kaffeepause am Vormittag

Ausführliche Diskussion und Fragen der Teilnehmer mit den Referenten

13:00- 14:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr Nachmittagsprogramm

Dr. Anke Hübner, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
Dr. Reinhard Wagner, Rechtsanwalt Arbeits- und Gesellschaftsrecht

  • Umstrukturierung / Überleitung von Sitzen auf andere MVZ („logische Sekunde“)
  • Übernahme von Vertragsarztsitzen – Gestaltungsvarianten für Praxiskaufverträge (3-Jahres-Rechtsprechung)
  • Arbeitsrechtliche Tücken im MVZ
  • Kommunalrechtliche Tücken (je nach Teilnehmerkreis)
  • Kooperationen zwischen Krankenhaus und MVZ – kein „Konzernprivileg“ im Antikorruptionsrecht
  • Sonstige strafrechtliche Risiken im MVZ, insb. Abrechnungsbetrug und Vorgehen der Krankenkassen und KVen bei Plausibilitätsprüfungen etc.
  • Honorarrecht – aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechung
  • Arzneimittelprüfungen im MVZ

Flexible Kaffeepause am Nachmittag

Diskussion und Fragen der Teilnehmer

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 


Veranstaltungsort

Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade, Berlin

Lützowufer 15
10785 Berlin
Deutschland

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Veranstaltungen durchsuchen

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert mit unserem Newsletter.