Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und Pflegepersonaluntergrenzen: Auswirkungen auf die Krankenhäuser

Dienstag, 23. Oktober 2018 , 09:00 - 17:00
Meliá Berlin

Expertenforum - Interaktiv !

ab dem 2. Teilnehmer einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 695,00 zzgl. 19% MwSt.

 

Preis pro Teilnehmer: 795,00€ zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Weitere Informationen: 1294_Pflegepersonal-Staerkungsgesetz und Pflegepersonaluntergrenzen_Berlin_23_Oktober_2018.pdf PDF Download



Beschreibung

Moderation:

Anno Fricke, Hauptstadtkorrespondent der "Ärzte Zeitung"

Die Referenten werden Ihnen die Inhalte des PpSG und die geplante Einführung von Pflegepersonaluntergrenzen aus unterschiedlichen Perspektiven erläutern und mit Ihnen über die Auswirkungen auf die Krankenhäuser diskutieren.

Referenten:

Dr. Ulrich Orlowski,
Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung 2: Gesundheitsversorgung, Krankenversicherung im Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Berlin und Bonn

Georg Baum, Diplom-Volkswirt,
Hauptgeschäftsführer Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG), Berlin

Dr. Mechtild Schmedders,
Referatsleiterin: Qualitätssicherung Krankenhaus, GKV-Spitzenverband, Berlin

Dr. Frank Heimig,
seit 2001 Geschäftsführer des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), Siegburg (angefragt)

Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt (FH)
Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln

Joachim Prölß,
Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Personalvorstand des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)

 

Ablauf:

9:00 Begrüßung und Einführung:
Dipl.-Kffr. Roswitha Scheidweiler, Geschäftsführerin RS Medical Consult GmbH

9:15 Uhr Vormittagsprogramm:

Die Referenten werden Ihnen die Inhalte des geplanten und in der politischen Diskussion befindlichen Pflegepersonalstärkungsgesetzes (PpSG) und der zwischenzeitlich verabschiedeten Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) aus unterschiedlichen Perspektiven erläutern und mit Ihnen über die Auswirkungen auf die Krankenhäuser diskutieren.

Am Vormittag steht die Erläuterung der geplanten Maßnahmen und deren Bewertung durch beide Parteien der Selbstverwaltung im Fokus. Neben den Statements der Referenten soll die intensive Diskussion mit den Teilnehmern im Vordergrund stehen.

  • Dr. Ulrich Orlowski,
    Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung 2: Gesundheitsversorgung, Krankenversicherung im Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Berlin und Bonn

  • Georg Baum,
    Hauptgeschäftsführer Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG), Berlin

  • Dr. Mechtild Schmedders,
    Referatsleiterin: Qualitätssicherung Krankenhaus, GKV-Spitzenverband, Berlin

  • Dr. Frank Heimig,
    seit 2001 Geschäftsführer des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), Siegburg (angefragt)

Diskussion und Fragen der Teilnehmer

Flexible Kaffeepause am Vormittag

13.00 - 14.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen


14:00 Uhr Nachmittagsprogramm:

Am Nachmittag sollen vornehmlich Fragen zur praktischen Umsetzung beleuchtet werden. Dabei wird Herr Heumann schwerpunktmäßig die geplanten Neuregelungen durch das Pflegepersonalstärkungsgesetz (ppSG) unter die Lupe nehmen und seine Einschätzungen zu den Folgen der geplanten Änderungen darstellen. Im Anschluss wird sich Herr Prölß auf Fragen der praktischen Umsetzung der zwischenzeitlich verabschiedeten Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) fokussieren. Beide Referenten stehen selbstverständlich auch zur Diskussion und Beantwortung von Fragen zur Verfügung

  • Martin Heumann, Dipl. Betriebswirt (FH)
    Geschäftsführer, Krankenhauszweckverband Rheinland e.V., Köln

  • Joachim Prölß,
    Direktor für Patienten- und Pflegemanagement und Personalvorstand des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)

Flexible Kaffeepause am Nachmittag


ca. 17:00 Ende der Veranstaltung


Sonstige Infos:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.

Leistungen:

Aktuelle Unterlagen, Internet-Download, flexible Kaffeepausen, Mittagessen, Pausen- und Seminargetränke.

 


Veranstaltungsort

Meliá Berlin

Friedrichstraße 103
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 (0)30 2060790-0
Fax: +49 (0)30 2060790-444

melia.berlin@melia.com
http://www.melia.com/de/hotels/deutschland/berlin/melia-berlin/

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar
795,00€ 50

Veranstaltungen durchsuchen

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert mit unserem Newsletter.